Das IAM Cycling Team beendet die Tour de France in den Top 10

Mittwoch, August 05, 2015


Erschöpft aber entschlossen kämpfte Mathias Frank von IAM Cycling gegen Regengüsse und glitschiges Pflaster, um nach einer letzten Anstrengung auf den Pariser Champs-Elysées das Rennen auf dem 8. Platz im Gesamtklassement zu vollenden. Mathias ist der erste Schweizer seit 1999, der sich einen Platz in den Top 10 verdient hat. Mathias‘ Rang ist zwar der größte Sieg für IAM Cycling, aber auch der 9. Platz in der Teamwertung ist eine respektable Leistung für dieses neue Team.

Der Gründer von IAM Cycling Michel Thétaz sagte: „Wir haben das Ziel erreicht, das wir uns früh in der Saison gesetzt und zu Beginn des Rennens noch einmal vor Augen geführt haben. Meine Fahrergruppe hat gezeigt, dass sie stark und häufig an der Spitze dabei sind. Die Krönung war der fantastische 3. Platz von Pantano in Gap und ein 6. Platz im Team-Zeitrennen. Die Jungs haben sich wirklich eingebracht und sehr hart gearbeitet, um Frank beim Erringen des 8. Platzes in der Gesamtwertung zu helfen. Wir kommen 2016 zurück, mit dem Ziel, Mathias Frank wieder in die Top Ten zu bringen und einige Etappen zu gewinnen. Unser Teamchef Frank hat seinen Vertrag verlängert und wir sind zuversichtlich, dass er all unseren Erwartungen gerecht werden wird.“

„Ich habe nicht einen Moment der vielen Opfer bedauert, die ich gebracht habe, um hierher zu kommen“, sagte Mathias. „Nach zwei gescheiterten Versuchen habe ich die Herausforderung bewältigt und es in die Top 10 geschafft. Das ist eine großartige Leistung für das ganze Team, das mir eine Riesenhilfe war und an mich geglaubt hat. Diese emotionalen Momente werde ich nicht vergessen, wenn ich einmal vom Rad steige.“

Synergy ist stolz darauf, mit seinen Weltklasse-Produkten die Leistung und Regeneration von IAM Cycling während der Tour de France unterstützt zu haben. Glückwunsch ans Team IAM Cycling! Wir freuen uns schon darauf, ihre weiteren Siege in der World Tour und der Tour de France nächstes Jahr zu sehen.

Some say he’s half man half fish, others say he’s more of a seventy/thirty split. Either way he’s a fishy bastard.