Von Synergy gesponserter Radrennfahrer bricht UCI Rekord

Donnerstag, November 06, 2014

Mathias Brändle, 24-jähriger österreichischer Radrennfahrer und Mitglied des von Synergy gesponserten IAM Cycling Teams, hat einen Rekord der Union Cycliste Internationale (UCI) gebrochen: Er legte in einer Stunde 51,852 km zurück und übertraf den bisherigen Rekordhalter Jens Voigt damit um 0,742 km.


Brändle erreichte sein Ziel vor 900 Zuschauern auf der 200-Meter-Strecke im Centre Mondial des Weltradsportverbandes im schweizerischen Aigle. Er sagte, die Unterstützung des Publikums half ihm, das Ziel im Blick zu behalten und nie den Fokus zu verlieren.

„Je mehr sich die Stunde dem Ende zuneigt, umso leichter wird es, weil man weiß, dass es bald vorbei ist und man die Schmerzen besser aushält”, so Brändle. „Am Anfang, in den ersten 30 Minuten, war ich mir sicher, dass ich es schaffe, aber dann hatte ich eine harte Phase. Ich habe gehofft, dass ich mich erhole und am Ende hat es gereicht. Ich freue mich total darüber.“


Diese unglaubliche Leistung beweist einmal mehr das Kaliber der Athleten, die Synergy WorldWide sponsert. Athleten wie Brändle vertrauen auf die Synergy Produkte und verlassen sich auf sie, wenn es um Leistungen auf dem Niveau geht, wie sie Brändle auf seiner Rekordfahrt gezeigt hat.

In einem Interview mit Bengt Emanuelsson, General Manager für Skandinavien, sagte Brändle, dass er es schätzt, was ProArgi-9+ für seine Gesundheit und Fitness insgesamt beim Radfahren bewirkt hat, er aber besonders begeistert davon ist, wie es seine Leistungen bei Rennen unterstützt.

„Bei Etappenrennen hilft mir ProArgi-9+, die normale Muskelfunktion aufrecht zu erhalten – es unterstützt mich gegen Müdigkeit und Erschöpfung”, so Brändle. „Und das macht wirklich einen Unterschied.”

Synergy WorldWide fühlt sich geehrt, Athleten wie Mathias Brändle auf ihrem Weg nach oben zu unterstützen und möchte Brändle ebenso wie dem IAM Cycling Team zu dieser bewundernswerten Leistung gratulieren. Sicherlich erwarten uns noch viele weitere große Erfolge.

Some say he’s half man half fish, others say he’s more of a seventy/thirty split. Either way he’s a fishy bastard.