Hughes Center macht bahnbrechende Entdeckungen bei ProArgi-9+

Donnerstag, Oktober 22, 2015


Wissenschaftler im Hughes Center für Forschung und Innovation haben mehrere bemerkenswerte Entdeckungen bei der ProArgi-9+ Formel von Synergy gemacht, die zeigen, dass ProArgi-9+ etwas bewirken kann, was L-Arginin allein nicht schafft. Nach diesen Entdeckungen hat Nature’s Sunshine in den USA einen einstweiligen Patentantrag eingereicht, um sicherzustellen, dass Synergy weiterhin die Exklusivrechte an dieser ikonischen Formel hält.

Bis dato wurden zwar noch keine Einzelheiten aus dem Patentantrag veröffentlicht, aber Dr. Matthew Tripp, der Chief Scientific Officer von Nature’s Sunshine, gab uns einige Einblicke in ihre Entdeckungen.

„Eine ganze Reihe von Studien haben bereits die kardiovaskulären Vorteile von L-Arginin aufgezeigt”, erklärte Matthew Tripp, Chief Scientific Officer von Nature’s Sunshine. „Aber unsere vorläufigen Studien in vitro und am Menschen zeigten, dass die einzigartige Kombination von Inhaltsstoffen in unserer ProArgi-9+-Formel die Wirkung des L-Arginins im Körper auf verschiedene Weise verstärkt hat.“

1. Studie

Der Körper wandelt die Aminosäure L-Arginin in Stickoxid um, um eine gesunde Funktion von Herz- und Kreislaufsystem zu unterstützen. L-Arginin allein kann zwar die Surrogatmarker von Stickoxid im Speichel steigern, dies ist aber ein gradueller Prozess. Beim Testen von ProArgi-9+ fand Nature’s Sunshine heraus, dass seine Formel das Level von Stickoxid im Körper deutlich und schnell anhebt.

Die Ergebnisse dieser Studie sind so bedeutsam, weil andere Studien zeigen, dass der Alterungsprozess und eine schlechte Ernährung die Teile des Stoffwechsels beeinflussen können, die für die Produktion von Stickoxid verantwortlich sind. Dadurch arbeiten sie weniger effektiv. Gesunde Stickoxid-Level sind wichtig für die Erweiterung der Blutgefäße sowie für den Blutdruck und die Funktion von Muskeln, Herz und des zentralen Nervensystems*.

2. Studie

Frühere Studien haben gezeigt, dass L-Arginin keine deutlichen Auswirkungen auf Myeloperoxidase hat, ein Enzym, das die Produktion von Stickoxid hemmt. Außerdem hat L-Arginin keinen maßgeblichen hemmenden Einfluss auf die Oxidation des LDL-Cholesterins. Die vorläufige Studie des Hughes Centers entdeckte, dass die einzigartige Kombination von Inhaltsstoffen in ProArgi-9+ von Synergy die Myeloperoxidase wirksam hemmt und hilft, die Oxidation von LDL-Cholesterin zu mindern.

„Diese bahnbrechenden Studien sind genau das, was wir uns bei der Eröffnung des Hughes Centers im Februar 2015 erhofft hatten”, so Dan Norman, Präsident von Synergy WorldWide. „Dank Dr. Matthew Tripp und seinem Team kompetenter Wissenschaftler können wir öffentlich machen, welche Wirkung ProArgi-9+ erwiesenermaßen auf zahllose Leben überall auf der Welt haben kann. Das sind großartige Neuigkeiten und wir wollen sie unbedingt mit Menschen überall auf der Welt teilen, in der Hoffnung, damit mehr Menschen zu optimaler Gesundheit zu verhelfen.“

Zusammen deuten die Ergebnisse dieser Studie darauf hin, dass die einzigartigen Eigenschaften von ProArgi-9+ positiv auf die kardiovaskuläre Gesundheit einwirken, indem sie die Produktion von Stickoxid unterstützen und Myeloperoxidase hemmen. Diese Entdeckungen unterstützen die Verwendung von ProArgi-9+ für die optimale Gesundheit des Herzens.

Das Hughes Center enthüllt, welche Kraft in den Synergy Produkten steckt. Synergy WorldWide hat das unglaubliche Glück, ein brillantes und erfahrenes Team von Wissenschaftlern zu haben, die hinter unseren Produkten stehen und deren aussagekräftige Forschungsarbeiten die Mission von Synergy bestärken, ein dauerhaftes Vermächtnis für mehr Gesundheit überall auf der Welt zu hinterlassen.

KLICKEN SIE HIER für die offizielle Pressemitteilung.

* http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/25883934

Some say he’s half man half fish, others say he’s more of a seventy/thirty split. Either way he’s a fishy bastard.